Zum Inhalt springen
ArtFacade » 333k+ Die Besten Hausdesigns » 4 Gründe, sich für ein modernes zweistöckiges Haus mit einem zweiten Licht zu entscheiden

4 Gründe, sich für ein modernes zweistöckiges Haus mit einem zweiten Licht zu entscheiden

Vier Gründe, sich für ein zweistöckiges Haus mit einem zweiten Licht zu entscheiden. Was ist der Unterschied zwischen modernen Projekten von zweistöckigen Häusern mit einem zweiten Licht.

Traditionell wird das zweite Licht in einem zweistöckigen Haus nur als ästhetisches Element wahrgenommen. Dadurch ist es möglich, den Raum optisch zu erweitern, den Raum zu öffnen und die Fassade ist wunderschön. Als Beispiel betrachten wir jedoch, dass bei der erfolgreichen Umsetzung des Projekts eines zweistöckigen Hauses mit einem zweiten Licht ein solches architektonisches Element auch als wichtiges funktionales Attribut fungiert.

4 Gründe, warum ein zweistöckiges Haus mit einem zweiten Licht kein Klassiker mehr ist, sondern eine architektonische Technik für innovative Lösungen.

Meistens wird das zweite Licht in den Gemeinschaftsräumen des Hauses gemacht – dem Wohnzimmer, der Haustür, dem Flur und dem Esszimmer. Dies liegt daran, dass eine hohe Decke mit einer großen Quadratur harmoniert. Moderne technische Lösungen ermöglichen es jedoch, sich vom Stereotyp zu entfernen. Aufgrund der großen Glasmenge wirkt auch ein kompakter Raum mit hoher Decke hell, hell und geräumig.

Ein zweistöckiges Haus mit einem zweiten Licht benötigt nicht unbedingt einen großen Platz. Architekten und Designer haben gleich gut gelernt und es ist nützlich, den Raum sowohl horizontal als auch vertikal zu nutzen. Nischen, Einbaugeräte, Regale auf Höhe des Gesimses im ersten Stock. Hier ist es möglich, jeden Zentimeter Raum so rational wie möglich zu nutzen. Kompetente Beleuchtung, das Spiel von Texturen und Materialien ermöglichen es Ihnen, visuell zwischen Wohnraum zu unterscheiden.

Panoramablick ist ein Trend moderner Luxuswohnungen. Aufgrund der großen Verglasungsfläche bieten die Fenster des zweiten Lichts einen spektakulären Blick auf die Umgebung. Daher ist eine solche Architekturtechnik besonders in Häusern in einer malerischen Gegend relevant. Um eine maximale Wirkung zu erzielen, sollte sich das zweite Licht an der Seite einer wunderschönen Landschaft befinden – Wald, Berge, Teich. Wenn dieser Typ nicht vorhanden ist, könnte eine Alternative ein landschaftlich gestaltetes Gartengrundstück sein, das gemäß der Landschaftsgestaltung entworfen wurde.

In der vorgestellten Version eines zweistöckigen Hauses wurde nur ein alternativer Weg verwendet, um einen spektakulären Blick aus den Fenstern zu schaffen. Es brauchte nicht viel Platz. Ein kompakter städtischer Innenhof mit ziemlich viel Grün sieht stilvoll, gemütlich und umweltfreundlich aus.

Moderne Projekte von zweistöckigen Häusern mit einem zweiten Licht weichen von einem anderen Stereotyp ab – die Form eines Raumes mit hoher Decke muss nicht quadratisch sein. Durch die Panoramaverglasung in zwei Ebenen bleibt der Raum hell und leicht wahrnehmbar, auch wenn er länglich ist, eine unregelmäßige Form und scharfe Ecken aufweist.

Ein zweistöckiges Haus mit einem zweiten Licht ermöglicht es Ihnen, eine Dachschräge nach dem Dachbodenprinzip zu realisieren, unbeschadet des Nutzraums im Untergeschoss. Diese Technik beeinträchtigt nicht die Funktionalität des Raums, im Gegensatz zu herkömmlichen Mansardendecken, unter denen es oft sogar unpraktisch ist, auf voller Höhe zu stehen, ganz zu schweigen von der Installation von Möbeln und Geräten. Diese moderne Anordnung eines zweistöckigen Hauses mit einem zweiten Licht mit einer nicht standardmäßigen Konfiguration zeigt, wie nützlich es ist, den gesamten Umfang des Gehäuses zu nutzen.

Eine der Hauptaufgaben des zweiten Lichts ist die natürliche Beleuchtung von höchster Qualität. Die Panoramaverglasung eines zweistöckigen Raumes wirkt sich positiv auf den emotionalen Hintergrund des Wohnraums aus. Jede Ecke bleibt auch bei einem nicht standardmäßigen Layout den ganzen Tag über hell, ohne künstliche Beleuchtung.

So ist ein modernes zweistöckiges Haus mit einem zweiten Licht nicht nur mit Schönheit, Reichtum und Pomposität verbunden, sondern vor allem mit Effizienz und Funktionalität. Panoramaverglasungen in einem Raum mit zwei Lichtquellen bieten viel Licht und eine beeindruckende Aussicht. Decken mit einer Höhe von 5 bis 7 Metern verleihen dem Gehäuse nicht nur Einzigartigkeit und Solidität, sondern ermöglichen auch die Umsetzung exklusiver Designideen.

Um dieses architektonische Element in einem modernen Haus anzuwenden, muss es nicht groß sein. Es reicht aus, die Verglasung, Beleuchtung und Konfiguration der Räume richtig zu überdenken.

Architekten Julio Zegers Arquitectos
Bereich410 m2
Foto Marcos Zegers