ArtFacade » 333k+ Die Besten Hausdesigns » Große Fenster an der Fassade nach der Restaurierung ~ Atemberaubende äußere Formen«Durch den Spiegel»

Große Fenster an der Fassade nach der Restaurierung ~ Atemberaubende äußere Formen«Durch den Spiegel»

Das Amsterdamer Museumsviertel zeigt ausgezeichnete niederländische Architektur. Kreatives Design manifestiert sich in einem nicht standardmäßigen Ausdruck der Fassadenformen, in denen filigrane Gebäudemodelle vorherrschen. Das UNStudio Studio arbeitete an der Restaurierung eines Stadthauses, in dem sich in den oberen Etagen Wohnwohnungen befinden und in der unteren Etage ein Ladengeschäft.

großes Fenster an der Fassade des Hauses

Um Eleganz und Modetrends auszudrücken, haben Architekten nach der Restaurierung große Fenster an der Fassade als Grundlage genommen. Es ist dieser Teil des Äußeren des Gebäudes, der die allgemeine Wahrnehmung der niederländischen Kunst schafft. Die Form der Glasstruktur ähnelt den sich entwickelnden Abschnitten des Kleides. Ebenso wie Textilien haben große Fenster gekrümmte Linien, volumetrische Formen und eine transparente Textur. Drei Paneele stapeln sich vom obersten Stockwerk und simulieren das Aufblähen, die Luftigkeit der gesamten Panoramaverglasung.

Hausfassade mit großen Fenstern Foto

Dieses Projekt kombiniert und kombiniert klassische Mode mit Architektur. Die Beherrschung der Geometrie der Struktur schafft eine Ästhetik und Funktionalität der Fassade. Passanten können die Dynamik der Modebranche sehen, die den sozialen Rhythmus der umliegenden Welt widerspiegelt.

Große Fenster an der Fassade nach der Restaurierung

Die Individualität der Fassade drückt sich in einer Drei-Fenster-Struktur aus, die entlang der gesamten Wand verläuft. Das entworfene Design beginnt im Wohnbereich und erstreckt sich über die Höhe des Gebäudes bis zum Fliesenboden. Glaskästen sind mit Mauerwerk ausgekleidet, das die Ästhetik des Baustils betont. Kastenelemente sind modular aufgebaut und bestehen aus einzelnen Paneelen. Die Montage erfolgte direkt an der Fassade.

Große Fenster an der Fassade nach der Restaurierung

Die Basis großer Fenster ist geglühtes Glas mit geringem Eisengehalt. Der Haftvermittler ist Silikon, das für strukturelle Festigkeit sorgt. Die Verbindung jedes Elements erfolgt mit Edelstahlprofilen. Aufgrund der brillanten Textur des Materials wird ein Teil der gebogenen Form der Fenster hervorgehoben.

Große Fenster an der Fassade nach der Restaurierung

Die Kanten der Glaskästen bestehen aus einem Stahlrahmen, der als Schutzbasis dient. Optisch sehen alle Elemente wie ein Ganzes aus, ohne dass sich die Form unterscheidet. An den Rändern der großen Fenster an der Fassade sind nach der Restaurierung symmetrisch und der Mittelteil spiegelförmig ausgeführt.

Große Fenster an der Fassade nach der Restaurierung

Bei der traditionellen Panoramaverglasung werden solide Bodenfenster verwendet, die jedem bekannt sind. Am Beispiel des Projekts „Durch den Spiegel“ eröffnet sich eine neue Möglichkeit, mit Glas zu arbeiten. Die Silikonnaht zwischen den Edelstahlprofilen ermöglicht es, gebogene Formen zu erzeugen. In diesem Fall verhindert das Stahlprofil eine mögliche Beschädigung des Glases.

Rat! Bei der Restaurierung und dem Bau einer neuen Anlage sollte eine Panoramaverglasung bevorzugt werden. Große Fenster sind nicht nur ein modischer ästhetischer Trend, sondern auch eine starke Tageslichtquelle.

Große Fenster an der Fassade nach der Restaurierung

Mit den hervorstehenden Glaskästen können Sie auch die Rolle des natürlichen Lichts spielen und die Sonnenstrahlen absorbieren. Der Stil einer solchen Fassade entspricht der nicht standardmäßigen Architektur Amsterdams, in der jedes Gebäude die Verkörperung kreativer Fähigkeiten darstellt. Moderne Technologie, die Entwicklung der industriellen Produktion gibt Architekten ein klares Plus.

Große Fenster an der Fassade nach der Restaurierung

Designer und spezialisierte Designer können aus einer alten Gebäudefassade eine äußerst stilvolle Komposition machen. UNStudio Stadthaus ist Mode und Architektur in einem.

Architekten UNStudio
Foto Evabloem
Schlagwörter: