ArtFacade » 333k+ Die Besten Hausdesigns » 4 Ideen für ein Kleines Haus im Loft-Stil / Writers’ Cottage 2

4 Ideen für ein Kleines Haus im Loft-Stil / Writers’ Cottage 2

Die gewagtesten, kreativsten Design– und Architekturideen implizieren oft einen Verstoß gegen allgemein anerkannte Regeln für die Gestaltung und Anordnung von Wohnungen. Ein kleines Haus im Loft-Stil ist einer dieser Fälle, da diese Richtung im Design Platz erfordert.

Betrachten Sie 4 Techniken, mit denen Sie das Loft in einem kleinen privaten Raum für Arbeit und Freizeit am Stadtrand von Oslo (Norwegen) nutzen können.

gut ausgewählte Formen und Palette

Designer und Architekten haben den Wohnraum nicht mit Dekor, massiven Figuren und Strukturen übersättigt. Die Palette hier ist die einfachste. Es besteht aus einem Paar grundlegender Grau- und Brauntöne.

Diese Töne sehen ziemlich streng aus, was für einen Dachboden notwendig ist, aber sie sind eine der sparsamsten im Zusammenhang mit dem Faltraum. Mit Strenge ist die Palette nicht zu dunkel, so dass der Effekt von Dunkelheit und Steifheit in den Räumen nicht erzeugt wird.

minimalistisches Öko-Design gemischt mit einem Loft

Der Innenraum erwies sich als etwas vielseitig und kombinierte die Merkmale mehrerer Richtungen gleichzeitig. Neben dem Loft sind hier auch Minimalismus, Land und Öko-Stil deutlich zu erkennen. Besonderes Augenmerk wird in einem kleinen Haus im Loftstil immer noch auf den Minimalismus gelegt. Dank dieses Designs sind die Funktionsbereiche mit praktischen und rationalen Einrichtungen ausgestattet.

Gleichzeitig wurde für sie ein Minimum an Platz benötigt. Im Obergeschoss befindet sich beispielsweise ein Zwischengeschoss mit Sitzbereich, zu dem eine minimalistische Treppe führt, die gleichzeitig auch als Regal dient. Eine umweltfreundliche Richtung bringt das Haus in die wunderschöne Naturlandschaft. Das Haus liegt inmitten der norwegischen Hügel und Wälder.

vertikale Zonierung

Im Haus wird die nicht standardmäßige Konfiguration und Lage von Wohngebieten verfolgt. Auf der Nordseite ist der Raum horizontaler unterteilt – es gibt einen Arbeitsbereich, der Platz benötigt. Aber im Süden wird das Haus vertikaler. Das Gebäude verengt sich und erhebt sich von der Südfassade.

Aufgrund dieser Rationalität haben Architekten einen kleinen Wohnraum geschaffen. Wenn Sie sich bis zur Spitze eines kleinen Hauses im Loft-Stil erstrecken, können Sie den Raum optisch erweitern. Hohe Decken sind ein obligatorisches Element dieser Richtung.

viel Licht und offenes Gehäuse

Eine der Fassaden eines kleinen Hauses im Loftstil ist komplett aus Glas. In der Nähe befand sich ein Arbeitsbereich mit einem Schreibtisch. Die Verglasung bietet nicht nur einen schönen Panoramablick auf die nordnorwegische Landschaft, sondern macht den Arbeitsplatz auch offen und hell.

Diese Technik entlastete das Gehäuse von der Wirkung der Überfüllung. Denn gerade aus visuellen Gründen wird der Dachboden nicht für den Einsatz in kleinen Häusern empfohlen. Die Idee der Panoramaverglasung löste dieses Problem.

So wird ein kleines Haus im Loftstil recht komfortabel, spektakulär und geräumig. Dazu müssen Sie den Raum darin richtig aufteilen, auf die visuelle Erweiterung des Wohnraums achten und die Richtung mit den für kleine Wohnungen relevanten Stilen kombinieren. Ein weiterer entscheidender Faktor ist eine strenge, aber nicht düstere Palette.

ArchitectsJVA
PhotoJonas Adolfsen
Schlagwörter: