ArtFacade » 333k+ Die Besten Hausdesigns » Verbranntes Holz & Holzschutz durch Abflaemmen

Verbranntes Holz & Holzschutz durch Abflaemmen

Trends in der Architektur drehen sich nicht immer um neue Ideen, sondern wenden sich gelegentlich der Vergangenheit zu – der Anwendung alter Methoden auf fortschrittliche Technologien. Ein wachsender Trend beim Schutz von Holz sowohl an der Fassade als auch im Innenraum ist die alte japanische Shou Sugi Ban-Brenntechnologie – japanische Fassadenplatten.

Japanische Holz Verbrennungstechnik

Shou Sugi Ban ist eine alte japanische Architekturtechnik, mit der Holz konserviert wurde, indem die Oberfläche mit einer heißen Flamme verkohlt wurde. Shou Sugi Ban ist auch als Yakisugi bekannt und wurde traditionell am Sugi-Baum durchgeführt, der japanischen Zeder. Der Prozess umfasste das Verbrennen des Holzes, das Abkühlen, das Reinigen von Ruß oder verkohlten Rückständen auf der Oberfläche und das Veredeln der Bretter mit Öl.

Obwohl Sie davon ausgehen können, dass Feuer der Feind von Holz ist, das nur zu dessen Zerstörung führt, verbessert Shou Sugi Ban tatsächlich die Haltbarkeit und ist ein natürliches Mittel, um Holz ohne Chemikalien, Farben und andere Oberflächenbehandlungen zu konservieren. Wie der aktuelle Trend im zeitgenössischen Design ist die Shou Sugi Ban Holzbrenntechnologie sowohl im Außen- als auch im Innenbereich zu sehen, selbst wenn sie für Möbel und Dekor verwendet wird. Obwohl dies eine sehr alte Methode zur Holzverarbeitung ist, ist sie flexibel genug, um sowohl unter modernen als auch unter ländlichen Bedingungen atemberaubend auszusehen.

Hier sind sechs Gründe, warum diese schönen dunklen Wände im zeitgenössischen Architekturdesign weiter an Boden gewinnen werden.

Verbranntes Holz 👉 Natürliche Langlebigkeit bedeutet, dass die Holzbrenntechnologie für Hausfassaden geeignet ist

Diese Technologie wurde ursprünglich in der Außendekoration japanischer Gebäude und in der Innenarchitektur eingesetzt. Wenn ein Baum mit einem Gasbrenner oder Haartrockner verbrannt wird, entsteht beim Verbrennen eine dünne Kohlenstoffschicht auf der Oberfläche, die wir als verbranntes Holz betrachten. Diese Kohlenstoffschicht schützt das Holz ähnlich wie Farben oder Dichtungsmittel. Das mit dieser Methode behandelte Holz benötigt nur sehr wenig Wartung und ist beständig gegen Insekten und Feuchtigkeit. Diese Vorteile werden noch deutlicher, wenn Holzbrände verwendet werden, um modifizierte Holzplatten für japanische Fassadenplatten zu verbessern, die noch dichter und haltbarer sind als viele andere Holzarten.

Der Holzbrand ist umweltfreundlich und führt nicht zu Umweltverschmutzung. Auf dieser Verkleidung befinden sich keine Chemikalien, die in der Umwelt verdunsten können – es ist absolut sicher für Häuser mit Kindern. Der dekorative Holzbrand ist ein hervorragendes Mittel zum natürlichen Schutz von Holzverkleidungen im Freien. Sobald seine Lebensdauer erreicht ist, kann es recycelt oder entsorgt werden, ohne dass Umweltschäden berücksichtigt werden müssen, z. B. bei der Entsorgung von behandeltem Holz.

Angebranntes Holz 👉 Eine großartige Alternative zum Schwarzmalen

Das kühne Design Ihrer Fassade kann leicht realisiert werden, indem das Holz mit einer Lötlampe gebrannt wird, um dunkle oder schwarze Farben auf der Außenwandverkleidung zu erzeugen. Mit dieser Technologie der Holzverarbeitung können Sie die Sichtbarkeit der Holzstruktur im Gegensatz zu herkömmlichen Farben, die die Schönheit der natürlichen Maserung maskieren, problemlos beibehalten. Ein weiterer Nachteil der Verwendung von Holzmalerei ist die regelmäßige, wiederholte Verwendung und Farben können schädliche Inhaltsstoffe enthalten.

Die grüne Bewegung wächst stetig in der Welt der Architektur und des Gebäudedesigns, und immer mehr Menschen suchen nach natürlichen, sicheren Mitteln, um das gleiche Erscheinungsbild zu erzielen. Durch das Brennen von Holz erhalten Sie ein schönes dunkles Finish für Ihr Projekt, ohne auf giftige Oberflächenbehandlungen angewiesen zu sein, die Menschen und die Umwelt schädigen können. Die allgemeine Sicherheit und der geringe Wartungsaufwand des mit dieser Technologie behandelten Holzes machen es ideal für städtische und private Haushalte. Das gebrannte Holz verleiht jedem Haus eine einzigartige optische Ausstrahlung, die eine breite Palette von Fassadenverkleidungsdesigns mit japanischen Fassadenplatten ergänzt und ergänzt.

Verbranntes Holz fügt sich wunderbar in andere Materialien ein

Zu wissen, welche Materialien in Projekten kombiniert werden sollen, kann ein Problem sein. Es kann schwierig sein zu verstehen, was zusammenarbeiten wird und was nicht. Holz gebranntes Holz ist ein Material, das diese Aufgabe einfach macht, da es mit vielen verschiedenen Baumaterialien zusammenarbeitet, um fast jeden Designstil zu kreieren.

In diesem Fall wird das verbrannte Holz in Kombination mit Metall, Spiegel und Marmor verwendet, um einen luxuriösen Look zu erzielen. Die Technologie funktioniert auch perfekt mit Stein und anderem Holz in verschiedenen Naturtönen, um einen charmanteren und rustikaleren Raum zu schaffen. Ob Sie ein dramatisches, warmes, zeitgemäßes oder traditionelles Design wünschen, das Shou Sugi Ban ist vielseitig genug, um jeden Stil zu ergänzen.

Angekohltes Holz 👉 Holzbrand gibt eine Vielzahl von Texturen und Tönen

Obwohl das Karbonisieren eines Baumes einfach genug erscheint, gibt es viele verschiedene Methoden, um diese Technologie anzuwenden, was zu vielen verschiedenen Texturen und Schattierungen führt. Wenn Sie etwas mit Charakter suchen, etwas, das eine mutige Aussage macht – vielleicht bevorzugen Sie einen Baum mit einer dicken und tiefen Schicht aus brennendem Schwarz. Wenn Ihr Design stattdessen etwas Leichteres mit glatteren Oberflächen erfordert, müssen Sie nur dekoratives Brennen anwenden. Es gibt sogar Serien, die Holz leicht verkohlen und unterdrücken, um viele Töne in einem Stück zu erzeugen, während die überlegene Leistung und Haltbarkeit, die die Verbrennungsmethode bietet, beibehalten werden.

Obwohl es viele verschiedene Anwendungen für die Brenntechnologie gibt, ist es wichtig zu bedenken, dass nicht alle Produkte gleich sind, da nicht alle Hölzer gleich brennen. Einige Holzarten mit einer schwächeren Struktur sehen nach dem Brennen möglicherweise etwas weich aus. Aus diesem Grund ist zedernartiges Holz oft vorzuziehen, da es nach dem Brennen ein kräftigeres, texturreiches Aussehen aufweist.

Karbonisiertes Holz erweitert das Design von Holzverkleidungen

Eines der besten Dinge an der Holzkarbonisierungstechnologie ist, dass es sich um eine echte Holzverkleidung handelt, was bedeutet, dass mögliche Projekte und Entwürfe nahezu endlos sind. Die mit dieser Technologie behandelte Holzverkleidung kann auf verschiedene Arten installiert werden, was sie ideal für einen kreativen Ansatz bei der Gestaltung von Außenwänden eines Hauses mit Fassadenplatten macht.

Ein gutes Beispiel für die kreative Verwendung von karbonisierten Holzverkleidungen ist die Verwendung von dünn geschnittenen Brettern diagonal, wie an der Fassade dieses Privathauses zu sehen ist. Eine Vielzahl von Holztönen verleiht dem Design zusätzliche Tiefe und Reife, was den Look vervollständigt. Mit dieser Technologie erhalten Sie die gewünschte Ansicht, egal ob es sich um schmale Lamellen in einer diagonalen Installation oder um breitere Lamellen in Form eines horizontalen Abstellgleises handelt.

Verbranntes Holz offenbart die natürliche Schönheit des Holzes

Die Brenntechnologie ist ideal für Designs, die den Charakter eines Baumes mit einer interessanten Intrige haben möchten. Verschiedene Karbonisierungsmethoden betonen die natürliche Textur wie keine andere Methode der Holzveredelung. Diese Technik ist eine großartige Ergänzung zu traditionellem Holz sowie ein großartiger Kontrast zu moderneren Materialien wie Metall und Glas. Die tiefe Textur, die durch die Brenntechnologie hervorgehoben wird, ist eine einfache Möglichkeit, ein schönes Design zu erstellen, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Unabhängig davon, ob die Rösttechnologie intern oder extern verwendet wird, bietet das Ergebnis eine überlegene Leistung, die es Ihrem Design ermöglicht, länger zu leben und schön zu bleiben. Die Schönheit verkohlter schwarzer Wände und ihre natürliche Haltbarkeit machen die Brenntechnologie bei Bauprojekten auf der ganzen Welt häufiger. Die einfache Wartung und die Auswahl umweltfreundlicher Materialien tragen ebenfalls zur Wahl als Holzverkleidung für die Fassade des Hauses bei.

Holzfassade Verbranntes Holz 👉 3+ Gründe für die Anwendung von karbonisiertes holz fassade

Gebranntes Holz an der Fassade des Hauses ist ein stilvolles Finish, das dem Gebäude Sparmaßnahmen und Geheimnisse verleiht. Massive Wände und Strukturen in absorbierender schwarzer Farbe sowie dunkle Panoramafenster mit getönten Verglasungen wirken wie eine majestätische Festung.

Das Projekt des Architekturbüros Magaldi Studio wurde auf einem Hügel in der Nähe des Valle de Bravo in Mexiko umgesetzt. Das spezielle Arrangement verleiht dem Objekt eine Art mystische Atmosphäre. Dies unterstreicht weiter die Angemessenheit der schwarzen Fassade.

Angekohltes Holz Fassade 👉 Mit der Natur verschmelzen

Die nicht standardmäßige Entscheidung, verbranntes Holz an der Fassade des Hauses zu verwenden, wurde zu einem Werkzeug für die Integration in die fast wilde Natur. Hier symbolisiert Schwarz den Schatten tief im grünen Wald und verschmilzt buchstäblich mit der Landschaft, umgeben von dichter Vegetation.

Der Trend, einen matten, tiefschwarzen Farbton zu verwenden, setzt sich im Design des minimalistischen Innenraums mit offenen angrenzenden Bereichen fort. Diese Farbe sieht natürlich aus und harmoniert mit anderen Oberflächen, Naturholz, Glas und Metall. Es verleiht dem hochmodernen Interieur eine spektakuläre Note, hebt Akzente und Funktionsbereiche hervor.

Zuverlässigkeit von Gebäudestrukturen

Verbranntes Holz an der Fassade eines Hauses ist in erster Linie eher eine funktionale als eine ästhetische Technik. Es wird Holz verwendet, das mit der japanischen Yakisugi-Technologie verarbeitet wurde. Es bedeutet die Trägheit des Baumes.

Ein Haus aus verbranntem Holz kann Feuer standhalten, verrottet nicht, ist für Schädlinge unverwundbar und wetterbeständig. In den Tiefen des Waldes erhält jedes dieser Merkmale des Hauses einen besonderen Wert.

Die Wirksamkeit von jedem wurde getan

Die schwarz gebackene Holzfassade verleiht den Elementen des Hauses Größe und Mystik. Hier wurde eine besondere, teilweise sogar mystische Atmosphäre geschaffen. Es war möglich, es aufgrund der Größe des Hauses zu ergänzen – hohe Mauern, eine Fläche von 1250 qm.

Gleichzeitig sieht die Villa solide aus und nicht düster und beängstigend. Dies liegt an der Modernität der Architektur. Das Haus ist im Minimalismus mit Panoramafenstern, offenen Terrassen, Whirlpool gebaut. Es gibt keine düsteren Passagen, Türme, Säulen – die Designs sind einfach, lakonisch und unkompliziert.

Eine stilvolle und funktionale Lösung zur Verwendung von verbranntem Holz an der Fassade des Hauses trug dazu bei, dem Cottage Originalität zu verleihen und eine hervorragende Leistung zu erzielen. Gleichzeitig erwies sich das Gebäude nicht nur im Design als originell, sondern erhielt auch eine besondere Atmosphäre, ein teures und modisches Erscheinungsbild.

ArchitectsMagaldi Studio
PhotoEdmund Sumner 
Schlagwörter: