ArtFacade » 333k+ Die Besten Hausdesigns » Wie Man Einen Raum Ohne Traditionelle Feste Trennwände Teilt

Wie Man Einen Raum Ohne Traditionelle Feste Trennwände Teilt

  • 4 min read

Beliebte Methoden zur Aufteilung des Raums in einen Raum mithilfe von Möbeln, Strukturen, Beleuchtung, Dekoration – Beispiele und Beschreibungen von Zonenoptionen.

Zoning ist zu einer der beliebtesten Möglichkeiten geworden, um den Raum in einem Raum zu teilen. Dieser Ansatz zur Aufteilung von Funktionszonen ermöglicht es Ihnen, die Nutzung des Wohnraums zu maximieren, beengte Räume zu beseitigen und den Raum optisch zu vergrößern – insbesondere für kleine Wohnungen. Darüber hinaus ist es aufgrund solcher Techniken möglich, einzigartige Ideen in der Innenarchitektur zu verwirklichen.

Das Zoning wird auf verschiedene Arten durchgeführt – wir werden die beliebtesten und effektivsten anhand des Projektbeispiels betrachten.

Sofas, Regale, Regale, Schränke und andere Möbel werden von Designern zunehmend als Hilfsmittel zur Unterscheidung des Wohnraums verwendet. Ein inselartiges Sofa in der Mitte des Raumes unterteilt den Raum in zwei unabhängige Zonen, obwohl der Raum immer noch eine bleibt.

Mit Gestellen und Schränken können Sie einen Teil des Gehäuses effektiver von einem anderen trennen. Der Raum hinter einem solchen Design ist fast lokalisiert. Dies ist beispielsweise zweckmäßig, um den Arbeitsbereich des Raums vom Spielzimmer zu trennen und den sozialen Raum zum Entspannen vor dem Fernseher und am Tisch in der Nähe des Fensters abzugrenzen. Um die Zonierung zu ergänzen, helfen Blumen in Töpfen, Dekor.

Die kostengünstigste und effektivste Methode zur visuellen Differenzierung des Wohnraums ist die Verwendung unterschiedlicher Oberflächen in Funktionsbereichen. Zum Beispiel kann im Küchenstudio die Kochzone gefliest werden, an der Stelle für den Esstisch, mit Wandmalerei und Fliesenböden und im Wohnzimmer – Laminat verlegen und Tapete kleben.

Sie können sich auf eine Art von Finish beschränken, diese jedoch in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Texturen verwenden. Die Hauptsache ist, dass all dies harmonisch kombiniert wird. Mit dieser Methode können Sie den Raum im Raum nur optisch in zwei oder mehr Zonen unterteilen – funktional bleibt er ein einzelner Raum. Eine solche Zonierung sieht besonders beeindruckend aus, wenn kontrastierende Töne verwendet werden – die Kochzone ist dunkel und der Ruheplatz befindet sich in einer hellen Palette.

Als Entwurf für die Abgrenzung des Wohnraums werden Podien, Bögen, zwei- oder dreistufige Decken verwendet. Eine Stufe oder eine andere Ebene der Decke schafft eine klare Grenze zwischen den Funktionsräumen.

Jeder Funktionsbereich muss über eine eigene lokale Beleuchtung verfügen. Sie können auch gemeinsame zentrale Lichter für den gesamten Raum verwenden. Am Beispiel des Projekts sehen wir, wie Designer vorschlagen, Räume mithilfe von Spots und Scheinwerfern zu unterscheiden. Diese Arten von Beleuchtungsgeräten können in einem Teil des Raums das gewünschte Lichtniveau erreichen, praktisch ohne die Beleuchtung in einer anderen Ecke zu beeinträchtigen.

Um den Raum im Raum mithilfe nicht traditioneller Trennwände effektiver zu unterteilen, können Zonierungsmethoden kombiniert werden – dies wird in den meisten Fällen praktiziert. Sie können beispielsweise ein Sofa oder ein Gestell in der Nähe des Podiums installieren. In diesem Fall erhält jeder Funktionsbereich noch ausgeprägtere Grenzen, gleichzeitig bleibt der Raum jedoch ein Ganzes – es ist möglich, den Effekt von Krämpfen und Isolation zu beseitigen.